Fahrni Partner
Architekten GmbH

Einfamilienhaus Döttingen2007

Zeige Details ▲

Skizzen

Details

Weiterbauen – Transparenz Innen Aussen

Die Weitsicht auf den Klingnauer Stausee und die Lage am Quartierrand erzeugen ein Spannungsfeld von Weite und Nähe.
Das bestehende Haus wurde durch einen eingeschobenen Wohnraum erweitert und neu organisiert. Besonderes Augenmerk lag dabei auf den Übergängen und Sichtbezügen vom Innen- zum Aussenraum. Die grosszügigen Fensterflächen des neuen Wohnraumes erzeugen, im Gegensatz zum introvertierten Bestand, grosse Transparenz. Die unterschiedlichen Öffnungsanteile von Neu und Alt ergeben eine differenzierte Lichtstimmung in den Innenräumen. Die neu erzeugte Raumsituation wird zusätzlich durch den Einsatz von neuen Materialien, beispielsweise unbehandeltem Stahl, unterstrichen.
Die Wiederaufnahme der verwendeten Materialien im Aussenraum bilden den Rahmen, in welchem das Wechselspiel architektonischer und natürlicher Elemente den Garten bildet. Die erzeugte räumliche Vielfalt stellt einen Bezug zwischen Quartier und Landschaft her.

Ort
Döttingen

Bauherrschaft
Privat

Architekt
Fahrni Partner Architekten GmbH, Luzern
Mitarbeit
Sacha Fahrni, Daniel Hug, Anita Umbricht

Bild
Hannes Henz Architekturfotograf, Zürich

Auftragsart
Umbau, Direktauftrag

Planung
2006
Ausführung
2007

Download